Mit Drogen und ohne Führerschein unterwegs

26. November 2015 | Von | Kategorie: Regional

Drogen -  RauschtgiftKASSEL-NORD – Eine Streife des Polizeireviers Mitte kontrollierte gestern Abend in der Kasseler Nordstadt einen 27-jährigen Autofahrer und fand bei ihm Marihuana. Außerdem hatte der Mann offenbar selber Drogen konsumiert und keinen Führerschein.

Der Kasseler war mit seinem Fahrzeug gegen 21:15 Uhr in der Keplerstraße unterwegs, wo ihn die Streife anhielt und eine Verkehrskontrolle durchführte. Bei der Überprüfung seiner Fahrtüchtigkeit stellten sie fest, dass er möglicherweise Drogen konsumiert hatte. Dieser Verdacht erhärtete sich anschießend auf dem Revier bei einem durchgeführten Urintest. Bei seiner Durchsuchung fanden sie zudem eine geringe Menge Marihuana und stellten diese sicher.

Auf die Frage nach seinem Führerschein gab der 27-Jährige an, dass er diesen leider nicht dabei habe. Er beteuerte jedoch auf der Fahrt zum Revier mehrfach, einen Führerschein zu haben. Einer Überprüfung hielt diese Aussage nicht stand, woraufhin auch er zugab, niemals einen Führerschein gemacht zu haben.

Der Kasseler, der bereits in der Vergangenheit mehrfach mit Drogen erwischt wurde, muss sich nun erneut wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten. Zudem ermitteln die Beamten des Reviers Mitte wegen Fahren unter Drogeneinfluss und Fahren ohne Fahrerlaubnis gegen den Mann. –pp-nh-